res|cultura
Posted on 17/07/2016 by daniel on Diego Pinera, News

press about „my picture“

„Das Trio glänzt mit einer harmonischen Übereinstimmung, die einerseits darauf beruht, das Ben Street und Mark Turner seit mehr als zwei Dekaden bei diversen Anlässen zusammenspielen, zum anderen geht sie auf das Konto des Leaders: Diego Pineras rhythmische Intensität und die Qualität seiner Originals vollendet die voller Überraschung steckende Session.“ Gerd Filtgen, Fono Forum, Juni 2016

„Pinera komponiert zumeist selbst und liefert mit diesem Album eine phantastische, nicht nur spieltechnisch höchst anspruchsvolle, sondern auch überaus geschmackvolle und in sich stimmige Arbeit … “ Drums & Percussion, Mai 2016

„Schlagzeug, Bass, Saxophon – niemals wird diese klassische Konstellation im Jazz ihren Reiz verlieren. Jedenfalls nicht, solange es Musiker gibt wie Diego Pinera, Ben Street und Mark Turner, die als Trio auf berückende Weise belegen wie unendlich kreativ man mit diesem schmalen Instrumentarium interagieren kann. … Souveränes Team-Play und verspielte solistische Kabinettstückchen fügen sich zu einem stimmigen wie stimulierenden Flow.“ Saarbrücker Zeitung, 14.04.2016

„Freiheit und Struktur erwächst zu einer poetischen Wucht und einem kollektiven Bild. Jazz ist hier zu hundert Prozent Jazz und am Ende noch viel mehr. Nennen wir es einfach Musik.“   Jazzinstitut Schleswig-Holstein

„Das Diego Pinera Trio bringt nicht den typischen Sound einer  zusammentelefonierten Band, so wie man ihn von mancher Talent-trifft –  Jazzprominenz-Aufnahme her kennt. Dafür ist Pinera ein viel zu offensiver Spieler. Energisch fordert er die Star-Prominenz heraus. Und setzt seine beiden
prominente Kollegen so raffiniert und fein-rhythmisch unter Druck, dass sie gar  nicht anders können, als ihr Bestes zu geben.“ SWR2